(0)981/ 26 06  
 (0)171/ 6 45 07 36
Familienbetrieb in der dritten Generation seit 1932
Sauber, umweltverträglich, gewissenhaft, pünktlich und diskret
SachverständigerSchädlingsbekämpfungHolzschutzSchimmelEinzelhandelFirmenprofil / KontaktMediathekImpressum
 Sie sind hier Startseite  Holzschutz  Echter Hausschwamm




Echter Hausschwamm


Echter Hausschwamm
(Serpula lacrymans)
  Befallene Holzart:
  • Nadelholz, auch Laubholz, Kern- und Splintholz, auch an Holzwerkstoffen und anderen organischen Materialien
  Vorkommen:
  • in Gebäuden, vorwiegend in Altbauten, in Kellern, Erdgeschoss- wohnungen oder im Dachfußbereich
  • häufig hinter Wandverkleidungen, Türrahmen, unter Putz oder durch Mauerwerk wachsend
  Schadbild:
  • Braunfäule; Holz braun verfärbt und grob würfelartig gebrochen
  Oberflächenmyzel:
  • makroskopisch
  • frisch: watteartiges, weißes Luftmyzel, welches später zu schmutzigen grauen Häuten zusammenfällt; mitunter mit gelben Flecken
  • dicke graue, lappige Myzelpolster bildend, die sich leicht von der Unterlage ablösen lassen
  Myzelstränge:
  • makroskopisch
  • Stränge grau, bis bleistiftdick (anfangs auch viel dünner), im trockenen Zustand brüchig (brechen mit Knackgeräusch); meist nicht vollständig ausdifferenziert; mit lappigem Zwischenmyzel
  Fruchtkörper:
  • häufig Fruchtkörper bildend
  • bis etwa 1 m groß und 1 … 3 cm dick
  • frischer Fruchtkörper spiegelei-ähnlich
  • fleischig weich, aber zäh: liegen z.B. auf Mauerwerk oder Holz flach an. mit pilzigem Geruch
  • Oberseite rotbraun mit faltiger, gekröseartiger Fruchtschicht mit hellem, wulstigem Zuwachsrand, mitunter Wassertropfen bildend/li>
  • alte verfaulte und vertrocknete Fruchtkörper sind schwarzbraun
  Sporen:
  • mikroskopisch
  • Sporen häufig in großen Mengen, bilden rotbraunen "Staub"
  • Form: länglich oval bis bohnenförmig
  • Farbe: gelbbraun gefärbt
  Lebensbedingungen:
  • olzfeuchte: 20 … 40 … 60 %
  • Temperatur: 3 … 26 ° C; Optimum: 18 … 22 ° C
  Bemerkungen:
  • gefährlichster und am schwierigsten zu bekämpfender Bauholzpilz
  • gilt als erheblicher Mangel nach BGB § 459
  • Hausschwammbekämpfung sollte immer durch Fachfirmen erfolgen







Fachverband für Holzschutz, Bautenschutz, Schimmelpilze, Holzschäden, nasse Wände, Bauschäden. Qualifizierte Fachfirmen und Sachverständige für Holzschutz, Bautenschutz und Schimmelpilze finden Sie .

© 1932-2019 info@eichhorn-ansbach.dewww.eichhorn-ansbach.de